Über uns

Wir entwickeln Kommunikationshilfen für Ärzte, Pflegekräfte und Patienten, die außerhalb ihrer Muttersprache kommunizieren müssen. Ob es um Migranten, Flüchtlinge oder um Touristen geht: Wenn in der medizinischen Versorgung Fremdsprachbarrieren auftauchen, dann geht es nicht nur um Zeit, sondern immer auch um Informationssicherheit und Vertrauen durch verständliche Kommunikation.

PHILOSOPHIE

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Die Kommunikation im gesundheitlichen Kontext ist oft von Unsicherheit auf beiden Seiten (Arzt-Patient) geprägt.

Wenn in schwierigen Situationen fremdsprachliche Barrieren auftauchen, dann geht es nicht nur um Zeit, sondern auch um Informationssicherheit und Vertrauen durch verständliche Kommunikation. Nicht immer und überall ist ein guter Dolmetscher verfügbar. Unsere Erfahrung aus der Migrantenarbeit zeigt, dass mit technischen Lösungen, die sowohl inhaltlich als auch medial auf die konkrete Situation abgestimmt sind, Kommunikation verbessert werden kann.

Dialog - unterstützt mit zweisprachigen Frage-Antwortbögen die Kommunikation im medizinischen Notfall und weiteren Bereichen mit fremdsprachlichen Mitbürgern, die unserer Sprache noch nicht so mächtig sind.

Fundus - bestehende zwei- bzw. mehrsprachige Hilfsmittel und Angebote wollen wir sammeln und zugänglich machen.

Dieses Projekt ist im Aufbau und wird schrittweise mit Inhalten gefüllt.

Für die Unterstützung zur Realisierung des Projektstarts danken wir:

- dem Land Brandenburg
- der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
- der medialang GmbH

Copyright © 2016. All Rights Reserved.